Ziel und Arbeit der Rosenkreuzer

Eine Einführung in Lehre

Viele Menschen stellen sich die Frage, ob es überhaupt Werte wie Friede, Liebe und Gerechtigkeit dauerhaft geben kann. In der Tiefe ihres Herzens berührt sie eine Sehnsucht nach Erneuerung ihres menschlichen Zustandes.

Manchmal scheint es, als hätten wir die Orientierung verloren. Nun liegt es an uns selbst, die eigene Beschränktheit zu erkennen und den anstehenden nächsten Schritt in einer geistigen Evolution bewusst zu vollziehen.

In der Tiefe des Herzens berührt zu werden, das ist unsere Sehnsucht. Der Weg des Rosenkreuzes beginnt dort, wo sich Zeit und Ewigkeit begegnen. Daraus kann sich ein Prozess der Erneuerung von Bewusstsein und Leben entwickeln.

Zu allen Zeiten gab es Mysterienschulen, in denen der Mensch sich mit den Grundlagen der universellen Weisheitslehre verbinden konnte. Die Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes steht in der lebendigen Tradition dieser Mysterienschulen.

An 12 Abenden können sich die Teilnehmer über den Zugang zur Universellen Weisheit informieren, die als inneres Wissen in ihrem eigenen Herzen verborgen liegt. Der Mensch lernt so, mit seinem Herzen die Welt zu erkennen. Er erforscht die Möglichkeiten der Entwicklung, die in ein vollkommen neues Bewusstsein und Leben führen. Er kann eine andere geistige Dimension erkennen, die weit über unsere Welt hinaus ragt und kann so Sinn und Ziel seines eigenen Lebens und seiner Lebensaufgabe erfassen.

Die 12 Abende bauen thematisch aufeinander auf. Es werden u.a. folgende Themen behandelt:

Zwei Welten – zwei Realitäten

Der geistige Urkern im Menschen

Der Mensch als Mikrokosmos

Die feinstofflichen Ansichten; Reinkarnation

Transfiguration, das Entstehen einer ganz neuen Beseelung

Konsequenzen auf dem Pfad, der Weg nach innen

Selbst- und Welterkenntnis

Kraftfeld und Gruppenwirksamkeit

Termine

Aktuell keine Termine.