Tao Teh King – Der Weg zum zeitlosen Leben in Tao

Lao Tse  zeigt im Tao Teh King den Weg zum wahren Sein und wie sich diesem Sein in uns zu nähern ist. Durch Unterscheidung zwischen dem wahren geistigen Menschen, der aus Tao ist, und der irdischen Persönlichkeit, kann der innere Mensch zu Tao zurückkehren.

In Lao Tse war, wie in allen großen Religionsstiftern wie z.B. Krishna, Buddha, Jesus, Mani, das Tao, dieses wahre ewige Sein, erwacht. Aus diesem inneren Wissen schöpfte er und hinterließ der Welt, bevor er völlig  verschwand, einen Leitfaden, wie durch bewusste Lebenshaltung der spirituelle Pfad zur Erfüllung verwirklicht werden kann. Das Tao Teh King mit seinen kurzen Versen und 81 Kapiteln gilt in Asien auch heute noch als heiliges grundlegendes Werk des Taoismus. Diese universelle Lehre des Lao Tse wurde von den Gründern des Goldenen Rosenkreuzes Jan von Rijkenborgh und Catherose de Petri in dem Buch: ‚Die chinesische Gnosis‘ im gnostischen Sinne erklärt. Gnostische Schriften sind immer aktuell, egal wie alt sie sind.
Nach einer kurzen Einführung zum ‚alten Weisen‘ Lao Tse (so wird er oft von Nachfolgern liebevoll benannt) und seinem Werk, vertiefen wir uns an diesem Abend in einzelne Verse und in das erste Kapitel des Tao Teh King.
Als Grundlage dient die Übersetzung des Sinologen und Schriftstellers Henri Borel:
Wer die Menschen kennt ist verständig, wer sich selbst kennt ist erleuchtet.
- Wer andere Menschen überwindet, ist stark, aber wer sich selbst überwindet, ist allmächtig.
- Füge dich diesem Lebensstrom (Tao), und du wirst dich nicht zu bewegen brauchen. (6)
- Wenn Prinzen und Könige es handhaben könnten, würden die zehntausend Dinge und Wesen sich ihnen unterwerfen. (32)
- Himmel und Erde würden sich vereinigen und süßen Tau herabfallen lassen und das Volk würde ohne Befehl von selbst zur Harmonie gelangen.

Eintritt frei und unverbindlich.

Termine

Aktuell keine Termine.