Philosophisches am Vormittag – Vom Glück des Reisens

Texte und Gespräche

Reisen assoziieren wir mit dem noch Unentdeckten in uns und  außerhalb von uns: Meeresrauschen, Erhabenheit der Berge, Phantasiereisen, Morgenlandfahrten, Reisen in die geistige Welt. Ungewöhnliches sagt Lao Tse dazu:
Mein Haus nicht verlassend kenne ich die Welt.

Frühlingserwachen, in der Natur und im Herzen.
Der Blick wendet sich nach Außen.  Dorthin, wo es viel zu entdecken gilt: im Kleinen, im Großen, in der Nähe, in der Ferne. Das Neue ist uns seelische Speise.
Reisen assoziieren wir mit dem noch Unentdeckten in uns und außerhalb von uns.
Es gibt vielfältige Reisen: Reisen ans Meer, Reisen in die Berge, Phantasiereisen, Seelenreisen, Morgenlandfahrten. Es gibt auch Reisen in die geistige Welt.
Lao Tse sagt: „Mein Haus nicht verlassend kenne ich die Welt. Nicht aus dem Fenster blickend, kenne ich den Weg der Sterne.

Wir laden Sie herzlich ein zu einer Lesung und zum Gespräch.
Der Eintritt ist frei.

Termine

Aktuell keine Termine.