Skip to content

Matrix – Leben wir in einer Computersimulation?

1999 startete der Film Matrix in den Kinos. Er basiert auf einer ungewöhnlichen Weltsicht. Platon hatte 400 Jahre vor unserer Zeitrechnung eine ähnliche Vision.

Die Grundidee des Films ist, dass die Menschheit in einer Fiktion lebt, in einer Scheinwelt, die von künstlichen Wesen erschaffen wurde. In dieser Art Computersimulation werden die Menschen gleichgeschaltet als Energiequelle ausgebeutet.

Platon beschreibt in seinem Höhlengleichnis ähnliches.

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir uns unser Leben nur einbilden?

Termine

Nürnberg-Fürth

Mi, 29.09.2021 - 20:00

Anmeldung bis 28.09.21 an nuernberg@rosenkreuz.de

Zentrum Nürnberg-Fürth

Goldenes Rosenkreuz Waldstrasse 49, 90763 Fürth, Deutschland