Glaubensgewissheit

Tempeldienst

Ist in unserer modernen, technisierten Welt überhaupt noch Platz für einen Gott, an den ich glauben kann?
Ist Glauben eine Dummheit, etwas für naive Menschen?
Oder entstammt Glaube einer inneren tiefen Sehnsucht nach einem wirklich festen Lebensgrund?

In unserem Leben gibt es manchmal markante Wendepunkte, dramatische Momente einer Ohnmacht gleich, die die gewohnten Lebensgrundlagen erschüttern und uns erkennen lassen: Wir haben dieses Leben nicht so in der Hand, wie wir es gerne wollen.
Durch so eine Erschütterung brechen unsere alten Strukturen auseinander und es entsteht Raum für etwas Neues, für ein neues Bewusstsein. Dadurch können wir die leise Stimme unserer göttlichen Seele aus dem Herzen wieder vernehmen.

In der lateinischen Übersetzung heißt „Glaube“: das Herz geben, schenken.
Lebendiger Glaube bedeutet nicht nur einfach das Annehmen oder Bekennen der Lehre einer Kirche, einer Geistesschule oder einer Religionsgemeinschaft, sondern der Glaube, der aus dem Herzen aufsteigt, entsteht als eine tiefe Empfindung. Er ist ein innerer Besitz und eine dynamische Kraft.

Termine

Aktuell keine Termine.