Du kannst nicht tiefer fallen als in Gottes Hände

Gespräch im Bohmschen Dialog

Festhalten an alten Strukturen – Die Freiheit des Loslassens – Erfahrung der Leichtigkeit in einem authentischen Leben –

Wir wollen das Gespräch nach der Methode des "Bohmschen Dialoges“ durchführen, um die Worte zu finden und zu hören, die aus unserem Innersten kommen. Im Zentrum dieses Dialoges steht das Wahrnehmen des Anderen und das Aussprechen von Gedanken und Impressionen, die in diesem Moment neu entstehen.

In dem Gespräch können dann sowohl Furcht als auch Hoffnung anklingen, sowohl die Stimme des Ich als auch die der Seele. Wir wollen lauschen auf das, was sich in unserem Innersten zeigt - in diesem Moment der völligen Präsenz.

Vielleicht können wir dann freilegen, was uns durch unsere eigenen Worte hindurch emporhebt aus dem Unsagbaren, aus dem Feld des Ewigen. Vielleicht kann uns bewusst werden, wie groß unsere Angst vor dem Leben ist  –  aber auch wie stark unser Vertrauen in das Leben sein kann.

 

Termine

Aktuell keine Termine.