Die doppelte Biografie des Menschen, Teil 2: Kindheit und Jugend

Kinder und Jugendliche sind sehr offen und aufnahmefähig für Einflüsse aus ihrer Umgebung – aber auch für geistige Impulse. Sie verstehen die Sprache des Herzens. Daraus kann sich ein hohes Seelenvermögen entwickeln und eine große innere Reife.

Dies ist der zweite Vortrag einer siebenteiligen Reihe mit dem Titel "Die doppelte Biografie des Menschen“. In ihm geht es um die Kindheit und Jugend des Menschen. Kennen Sie die Faszination, die oft von neugeborenen Babys ausgeht? Man hat das Gefühl, sie sind noch gar nicht ganz hier angekommen. Sie haben einen ganz besonderen Duft und blicken mit großen Augen durch alles hindurch, scheinbar ins Nichts. Dabei wirken sie trotz ihrer Zartheit oft gar nicht jung und schutzlos, sondern auf eigentümliche Art zeitlos weise.

In solchen Momenten kann man erkennen, dass Geburt ein Übergang ist. Erst nach und nach kommt das neugeborene Menschenkind ganz in dieser Welt an. Wenn das Kind älter wird, senkt sich das Bewusstsein immer mehr in die heranwachsende Persönlichkeit ein, und oft geht die Verbindung zum ewigen Zwilling im Innern verloren. Dann kann erst ein Wiedererwachen das Leben tiefgreifend verändern.

Ist das himmlische Kind in uns noch wach?

Termine

Aktuell keine Termine.