Der Diener – Leben nach Gottes Plan

Vision eines neuen Menschseins - Teil 7

Der Mensch, der in sich den schlafenden Gott erweckt und die innere Verwandlung durchlebt hat, bindet sich freiwillig und aus Liebe an die damit verbundenen Gesetze. Sein Leben wird zum Dienst an Gott und den Menschen.

Wer Platz geschaffen hat für Gott in sich, wird auch mit ihm verbunden. Das mag abstrakt anmuten, ist aber eine sehr konkrete Sache. Gott oder auch die Kraft des Ursprünglichen zieht ein ins menschliche System, in jedes Atom, bis ins Blut – körperlich spürbar für die Persönlichkeit. Das ist ein langer, langer Prozess. Durch das Blut dieses Menschen wallen dann sowohl die Kräfte dieser Welt, als auch die des langsam erwachenden Gottes in ihm.

Dieser teilt sich der Persönlichkeit mit – erst als vage Ahnung, später als klare innere Stimme und langsam als konkreter Hinweis. Es ist eine Entwicklung vom Leben in Eigenwilligkeit – einem Leben des spirituell unbewussten Menschen – hin zum Leben des spirituell erwachten Menschen, in dem die Eigenwilligkeit immer mehr versiegt. Denn in ihm hat sich der göttliche Lichtfunke zu einem neuen Seelenwesen entfaltet, das in sich die Impulse aus der geistigen Welt erfährt und darauf reagieren kann, also versucht, danach zu leben.

Termine