Das Mysterium der Seligpreisungen

Die Bergpredigt als innerer Kompass

Die Bergpredigt im Neuen Testament ist eine Bündelung von Schlüsselworten und Kraftlinien, die den Menschen mit einer ganz anderen Wirklichkeit verbinden.

Die Bergpredigt richtet sich primär an eine tiefe, geistig-seelische Dimension im Menschen, die darauf wartet, sich wieder entfalten zu können. Die Impulse aus dieser Dimension sind es, die den Menschen zum Suchen nach Wahrheit, Weisheit und ewigen Werten drängen. Sie können ihm als ein innerer Kompass dienen .

Begibt er sich auf diesen Weg, wird der Geistfunke – die "Rose des Herzens" – erweckt, aus der eine neue unsterbliche Seele entstehen kann. Diese Seele entsteht aus den Kräften der göttlichen Natur. Ganz anders unsere sterbliche Naturseele, die die Charakteristik der Natur mit den darin auftretenden Gegensätzen wiederspiegelt.

Zu den Menschen, bei denen sich diese neue Beseelung – wenn vielleicht auch erst als zarter Keim – entwickelt, wird die neunfache Seligpreisung gesprochen.

Nach einer Besinnung zu Texten über die Bergpredigt, laden wir zu einem vertiefenden Austausch im Gespräch ein.

 

Termine

Aktuell keine Termine.