Die Mächte der Täuschung

Die Philosophie und der Weg der Rosenkreuzer - 7. Abend

Der Weg der Befreiung beginnt mit der Erkenntnis der Grenzen und der Gebundenheit an irdische Kräfte.

Jeder Gedanke ist eine Schöpfung, ein Kraftwirbel, der die Form des gedachten Bildes hat und um den sich Atome des widerspiegelnden Äthers sammeln. Wenn Gedanken von vielen Menschen stetig wiederholt werden, entstehen daraus kollektive Gedankenbilder, die als „Archonten“ und „Äonen“ bezeichnet werden. Die mit den Äonen verbundenen Emotionen ziehen Lichtäther an und dadurch entwickeln diese Gedankenwolken ein Eigenleben. Sie können sehr mächtig werden und unsere Handlungen beeinflussen.

Darüber hinaus werden wir individuell und kollektiv auch durch den Spiritismus unserer Lebenskräfte beraubt.

Dieser Gesprächsabend ist der siebte von insgesamt neun Abenden der Reihe „Die Philosophie und der Weg der Rosenkreuzer“. Auch wenn die Themen aufeinander aufbauen, können Sie jederzeit hinzukommen.

Termine

Aktuell keine Termine.