Die Alchemische Hochzeit

6. Abend: Die Alchemie – Das Gold der Rosenkreuzer

Die Bezeichnung „chymisch“ oder „alchemisch“ knüpft an die im Mittelalter weit verbreitete Kunst der Alchemisten an. Sie versuchten, unedle Metalle in Gold zu verwandeln und zwar mit Hilfe des Steins der Weisen, auch Elixier des Lebens genannt.

Dies war jedoch nur die äußere Ansicht der Alchemie. Für die hermetischen Alchemisten ging es von Anfang an um das Gold des Geistes, das zur Transfiguration führt.  Transfiguration ist die große Verwandlung der Menschenseele, die Auferstehung eines neuen Körpers, den Paulus im 1. Korinther 15 als „unverweslich“ bezeichnet.

In diesem Sinne ist denn auch die Alchemische Hochzeit zu verstehen. Der Weg des Christian Rosenkreuz ist ein innerlicher Prozess, der zur festen Verbindung – der Hochzeit – der erneuerten Seele mit dem Geist führt. „Chymisch“ ist die Hochzeit deshalb, weil sie den Menschen atomar, bis in die Biochemie seines Körpers hinein, verändert.

Wir wollen uns mit  Zitaten aus der „Alchimischen Hochzeit des Christian Rosenkreuz“ anhand der esoterischen Analyse von Jan van Rijckenborgh die Bedeutung der verwendeten Symbole für unser Leben erschließen.
Auch wenn die Themen aufeinander aufbauen, können Sie jederzeit hinzukommen

Termine

Hameln

  • Date
    Time
    Lectorium Rosicrucianum, Baustraße 7, 31785 Hameln, Deutschland