Die Alchemie der Befreiung

Die Alchemie erklärt, wie das Blei der Natur – das ist die Naturseele des Menschen - in das Gold des Geistes – das ist die Geistseele im menschlichen Mikrokosmos - umgewandelt werden kann. Die Alchemisten suchten nach der Essenz für diese Verwandlung.

Ein Anliegen der großen Alchemisten zu allen Zeiten ist es, aus Blei Gold zu machen, was heißt, das Licht aus allen noch so dunklen Lebenserfahrungen zu extrahieren, damit einmal „der Stein der Weisen“ im geläuterten Selbst entstehen kann.

Gold symbolisiert Geist; entweder als sich offenbarende göttliche Kraft, oder als autonome Geist-Seele im menschlichen Mikrokosmos.

Die Alchimisten suchten nach der Essenz für diese Entwicklung, nach der Auferstehung des Menschen zu einem Geistwesen, dessen Seelen-Aura tatsächlich reines Gold ausstrahlt. Sie betrieben keine spekulative oder experimentelle Wissenschaft der Umwandlung von Metallen im chemischen Sinne. Chemische Vorgänge waren allenfalls Sinnbild für die Umwandlungsprozesse der Seele. 

Alchemie ist eine methodische Arbeitsanweisung für den nach Vollkommenheit, nach dem ‚Stein der Weisen‘ suchenden Menschen. Es ist der im mikrokosmischen System ruhende eingeborene Sohn, der legendäre Eckstein.

Dieser eingeborene Kern vergegenwärtigt die zentrale immanente göttliche Kraft, in und aus der sich der gesamte Prozess der ‚Wiedergeburt aus Wasser und Geist‘ oder wie wir heute sagen, der Transfigurationsprozess vollziehen muss.   

In der Alchimischen Hochzeit des Christian Rosenkreuz wird dieser Erneuerungprozess  ausführlich beschrieben, um allen, die sich davon angesprochen fühlen und dazu bereit sind, die Gelegenheit zu schenken, sich bewusst in diesen inneren Erneuerungsprozess zu stellen und sein Ziel – die wiederhergestellte Bindung mit dem Geist – zu erreichen.

Termine

Aktuell keine Termine.