Der Mensch – ein vielschichtiges Wesen

Die Philosophie und der Weg der Rosenkreuzer - 3. Abend

Der Mensch ist eine komplexe Welt im kleinen, ein Mikrokosmos. Er ist das irdische Ausdrucksmittel für den darin verborgenen Gott.

Der Mensch wird als eine mehrdimensionale Wesenheit begriffen, als ein Mikrokosmos, der sich in den Grenzen der materiellen Welt nur unvollständig offenbaren kann, weil er ursprünglich aus einer anderen Naturordnung stammt. Sein ursprüngliches Lebensgebiet ist nicht dem Tod und der Vergänglichkeit unterworfen, und seine Bestimmung ist es, in das Gebiet des unsterblichen Lebens zurückzukehren.

Der menschliche Mikrokosmos kreist in einer langen Kette von Reinkarnationen vom Diesseits ins Jenseits und wieder zurück und sammelt so Erfahrungen, die ihn zu einer inneren Umkehr heranreifen lassen. Diese Umkehr basiert auf der durch Erfahrung erworbenen Gewissheit, ursprünglich nicht in der Welt der Dialektik zu Hause zu sein. Sie führt zur Suche nach seiner wahren, ewigen Existenz. Der Körper des Menschen weist verborgene Möglichkeiten auf, die ihn bei der Rückkehr in sein ursprüngliches Lebensfeld voranbringen.

Dieser Gesprächsabend ist der dritte von insgesamt neun Abenden der Reihe „Die Philosophie und der Weg der Rosenkreuzer“. Auch wenn die Themen aufeinander aufbauen, können Sie jederzeit hinzukommen.

Termine

Münster

  • Date
    Time
    Lectorium Rosicrucianum, Wolbecker Straße 62, 48155 Münster, Deutschland