Auf den Spuren der Intuition

3. Intuition als Grundlage der Kreativität

"Alle Kreativität kommt aus einem Urgrund, der mit Rationalität nichts mehr zu tun hat. Die Kunst ist die Schwester der Mystik, das was ich plötzlich intuitiv begreife und in ein Bild oder eine Musik bringe", sagt der Benediktinerpater und Zen-Meister Willigis Jäger.

Kreativität gibt es nicht nur in der Kunst. Sie durchströmt die gesamte Evolution. "Wie entstand das erste Auge oder der erste Schmetterling?", fragt der englische Biologe Professor Dr. Rupert Sheldrake. "Es gibt eine der Natur innewohnende Kreativität. Sie beruht auf einer höheren Ordnung, die durch uns wirkt. Das deckt sich auch am besten mit den Erfahrungen kreativer Menschen", meint Sheldrake.

"Wem nichts einfällt, der ist kein Künstler. Das heißt, die Intuition und Inspiration sind die wesentlichen Elemente der künstlerischen Produktion", sagt Professor Dr. Siegfried Mauser, Präsident der Musikhochschule München. "Was da einfällt, das bleibt weitgehend im Numinosen. Ich glaube das hat eine spirituelle Dimension", so Mauser.

Intuition kommt vom Lateinischen „Intueri“, das heißt „nach innen schauen“. Intuition ist also ein Wissen von innen heraus. Doch woher kommt dieses Wissen und mit welcher Instanz unseres Wesens nehmen wir eine Intuition wahr?

 

Termine

Aktuell keine Termine.