Atem für die Seele / DIE VERANSTALTUNG FÄLLT AUS!

Unser Atem und alle Rhythmen in unserem Organismus haben ihren Ursprung im kosmischen Rhythmus, einer ununterbrochenen Bewegung von Ausdehnen und Zusammenziehen. Das ganze Geheimnis des Lebens ist in der Atmung verborgen.

Das Leben beginnt mit einem Einatmen und endet mit einem Ausatmen. Der Atem bewegt den ganzen Menschen und hält ihn lebendig als Seele, Geist und Körper.

Unser Atem ist wichtig für die Versorgung und Erhaltung unserer Lebensfunktionen, unserer Vitalität, unserer geistigen Klarheit.
 
Für den Weisheitslehrer Graf Dürkheim zeigt jede Störung des Atems eine Gestörtheit des ganzen Menschen auf dem Weg zu sich selbst und ist zugleich Ursache und Ausdruck dafür, dass der Mensch nicht ganz er selbst sein kann, weil diese Verwandlungsbewegung nicht zugelassen wird.
 
Durch die Beobachtung meiner Atmung wird die Aufmerksamkeit von den sich ständig wiederholenden Gedanken abgezogen. Indem ich mir meines Atems bewusst bin, kann jenseits meiner unbewussten mentalen Denkprozesse ein stiller innerer Raum entstehen, in dem verändernde Kräfte wirken können.
 
Im vollen Ausströmen des Atems bekundet sich das Vertrauen zum Leben. Nur so kommen wir aus unserer Verschlossenheit heraus und werden aufgeschlossen gegenüber dem göttlichen Lebensprinzip.

In der Schöpfungsgeschichte der Bibel heißt es: "Die Erde war wüst und leer, und der Atem Gottes schwebte über den Wassern". Das griechische Wort für Atem, Pneuma, bedeutet auch Geist bzw. das Lebensprinzip Gottes schlechthin. Weiter heißt es in der Bibel: "Gott machte den Menschen aus Erde und blies ihm lebendigen Odem ein, also ward der Mensch eine lebendige Seele.“

 

Termine

Aktuell keine Termine.