Onlineseminar

Das Rosenkreuz – Symbol für einen spirituellen Entwicklungsweg

Zum Seminar anmelden

In unserem Online-Seminar gewinnen Sie einen Einblick in Lehre und Ziel der Internationalen Schule des Goldenen Rosenkreuzes. Sie erfahren etwas über die universelle Kosmologie und Philosophie der Rosenkreuzer, aber auch über praktische Aspekte des Weges einer Geistseelenentwicklung.

Erdrutschartig verändert sich die Welt und wir beobachten: Die Menschheit teilt sich in zwei Gruppen. Die einen treten die Flucht in die Vergangenheit an. Sie träumen von einer Welt der einfachen Lösungen und übersichtlichen Lebensstrategien. Die anderen suchen ihr Heil in der Auflösung aller Grenzen und in der Loslösung von herkömmlichen kulturellen Werten. Für sie sind Globalisierung und virtualisierte Kommunikation eine Antwort auf den großen Veränderungsdruck, dem die Menschheit zurzeit ausgesetzt ist. Die Kommunikation dieser beiden Gruppen wird schwieriger, Spannungen bauen sich auf.
Es gibt eine dritte Gruppe. Mitglieder dieser Gruppe zeigen in unserem Onlineseminar Möglichkeiten auf, innerlich still zu werden. Dann ist die Frage nach dem WARUM deutlicher zu hören. Die Antworten dazu sind nicht mehr in der Entwicklung im Außen, sondern in der stillen Tiefe des eigenen Wesens zu finden.
Seine Fragen zum Leben verbinden den Seminarteilnehmer mit den Weisheitslehren aller Jahrhunderte. Sie schicken ihn auf eine Reise durch die Bewusstseinsschichten des Menschen. Wir laden Sie ein, in sieben Etappen die Möglichkeiten dieses dritten Weges zu entdecken.

Was uns wirklich verändert (Teil 1)
Tiefgreifende Wandlungen in der Welt beunruhigen uns Menschen und drängen uns zur Suche nach neuen Antworten. Diese Antworten sind bereits mit unserem Herzen verbunden, denn dort liegt als geistiges Prinzip die Möglichkeit zu einem ganz neuen Beginn verborgen.

Der Mensch in zwei Welten (Teil 2)
Weisheitslehrer aller Zeiten erinnern die Menschen an ihren göttlichen Ursprung. Der Grundgedanke dieser „Lichtlehren“ – von Zarathustra, Buddha, Krishna, von den Gnostikern oder auch den Urchristen – ist die Existenz zweier Schöpfungsfelder.

Der Mensch – ein vielschichtiges Wesen (Teil 3)
Der Mensch ist eine komplexe Welt im Kleinen – empfänglich für die verschiedensten Energien und Vibrationen. Grobstoffliches und Feinstoffliches, Sterbliches und Unsterbliches, Gegenwart und uralte Vergangenheit durchdringen sich.

Der Schritt über die Grenze (Teil 4)
Wenn wir lernen, die Kräfte und Energien zu unterscheiden, die unser Leben beeinflussen, dann werden wir fähig, uns der wahren Liebe, der „ersten“ Liebe wieder zuzuwenden. Nur aus dem geistigen Urprinzip in unserem Herzen kann diese Unterscheidung gelingen.

Die Bedeutung der Persönlichkeit (Teil 5)
Der ursprüngliche Mensch besaß gewaltige schöpferische Gaben, mit denen er die Kräfte der Ursubstanz zu gestalten vermochte. Unsere Hingabe ermöglicht einen tiefgreifenden Verwandlungsprozess, der die „Religio“ erneut zustande kommen lässt.

Die Lehre und der Weg (Teil 6)
Es gibt eine universelle Bruderschaft, die der Menschheit hilft, um den nächsten Schritt der Entwicklung zu vollziehen: Ein erleuchtetes Seelenbewusstsein zu entfalten, das für die Eindrücke und Schwingungen der göttlichen Welt vollkommen offen ist.

Der Schüler und die Geistesschule (Teil 7)
Gerufen von der Sehnsucht der Präerinnerung, gedrängt von der ersten Einsicht in die tieferen Zusammenhänge seines Lebens, kann sich der suchende Mensch in einen Geist-Seelen-bewussten Menschen verwandeln.

Über einen Zeitraum von sieben Wochen erhalten Sie je einen Seminartext wöchentlich an Ihre E-Mail-Adresse.

Die Teilnahme am Online-Seminar ist kostenlos und unverbindlich. Sie können jederzeit pausieren oder sich abmelden.