Vorträge und Lesungen

Nächste Veranstaltungen

Vogel Seele

Auferstehung ist nicht nur ein biblischer Begriff für etwas Unfassbares, sondern ein erfahrbarer Weg für den Menschen, der der Biografie seines "himmlischen Zwillings“ folgt.

Sonnenglanz

Die meisten Menschen werden durch die Begegnung mit dem Tod sehr bewegt und doch geschieht heute kaum etwas so verborgen in unserer Gesellschaft wie das Sterben. Die Universelle Weisheitslehre kennt noch ein ganz anderes Sterben.

Wolkengesicht

Wer oder was stirbt eigentlich? Wer bin ich nach meinem Tod? Für die meisten Menschen ist der körperliche Tod das Wesentliche, aber der Mensch ist mehr als sein Körper. Auf die Sterbephasen und den Tod kann sich ein spiritueller Mensch gut vorbereiten.

Impressionen Japan

Männliches und weibliches Leben ergänzen sich auch in spirituellem Sinn. Die verschiedenen Wahrnehmungen und Lebensaufgaben von Mann und Frau können einen Prozess der Selbsterkenntnis anstoßen, in dem jeder das ihm Fehlende erkennt und so zur Ganzheit gelangt.

Baum / Noverosa

Was habe ich aus meinem Leben gemacht? War das alles? Diese Fragen kommen vielen Menschen im Herbst des Lebens in den Sinn, und nicht selten führen sie in eine Krise. Mitten in einer solchen Krise kann plötzlich die wahre Lebensaufgabe vor dem inneren Auge stehen.

Wüste

Wenn dem Menschen seine Sehnsucht nach Unsterblichkeit bewusst wird, schickt sie ihn auf eine Reise ins innerste seines Wesens.

Wanderung

Leben – Tod – Auferstehung: Wir werden aber verwandelt werden.
Der Prozess der Überwindung kann auch nach dem Tod fortgesetzt werden.

DK564 Chr Villa-Süd.gallery_overlay

Mit 28 Jahren gilt ein Mensch im spirituellen Sinn als vollständig entwickelt. Wie verläuft das Leben in Familie, Beruf und Gesellschaft, wenn man als erwachsener Mensch auf einem Weg seelisch-geistiger Entwicklung unterwegs ist? Dieser Frage geht der Vortrag nach.

Marokko Sonnenuntergang

Die meisten Menschen werden von der Begegnung mit dem Tod sehr bewegt und doch geschieht heute kaum etwas so verborgen in unserer Gesellschaft wie das Sterben.

Wunder der Natur

Der Mensch erlebt den Tod als das Ende seiner persönlichen Existenz.
Gibt es etwas, was den Tod überdauert?
Aus spiritueller Sicht ist mit dem Tod ein tiefes Mysterium verbunden.

Rosengarten

Einfach sich selbst sein, echt und bewusst in sich verankert, wer möchte es nicht sein? Dieses Ideal ist uns sehr nah und dennoch wird es im Alltag oft umgebogen. Werte werden in der heutigen Welt immer häufiger inszeniert, medial aufgebaut und vermarktet.

Rose

“Wer Gold machen will, muss mit dem Gold beginnen.“ So verschlüsselten die alten Alchemisten ihre wahre Absicht, nämlich die göttliche, unsterbliche Seele (Gold) in sich zu verwirklichen.

Zeichen

Literatur ist eine der besten Brücken, um persönliche Fragen und Gedanken zu wecken und sich so den großen spirituellen Themen zu nähern.

Seerose, blau

Die spirituelle  Berufung des Menschen beruht auf einem Ruf aus der Ewigkeit. Er will den Menschen an ein Leben erinnern, das er vor Urzeiten gelebt hat, in einer göttlichen Sphäre, die eine Spur im Grunde seines Herzens hinterlassen hat.

Monument

Was ist unter "Wassermannzeitalter" genau zu verstehen?

Zentrum

Jeder Mensch sucht Erfüllung im Leben. Wer dabei wirklich in Einklang mit sich selbst und seiner Umwelt kommen will, der sieht sich vor eine tiefgreifende Veränderung gestellt.

Osiris, Ägypten

Dies ist der scheinbar äußerliche Bericht einer Reise in ein exotisches Land, in dem an eigentümlich zeitlosen Orten innere Erfahrungen möglich werden, die uns mit der Ewigkeit verbinden.

Zeichnung

Was haben die esoterischen Heils-Versprechen und die gnostische Lehre gemeinsam und was unterscheidet sie? Häufige Missverständnisse gibt es über die feinstofflichen Welten im Diesseits und Jenseits. Was kann man als spiritueller Sucher glauben und wem trauen?