Skip to content

01. Seit wann gibt es die Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes?

Die Anfänge des Lectorium Rosicrucianum reichen bis in das Jahr 1924 zurück, als die Brüder Zwier Willem Leene (1892-1938) und Jan Leene (1896-1968) ihre spirituelle Arbeit in Het Rozekruisers Genootschap begannen, der niederländischen Abteilung der 1909 von Max Heindel gegründeten Rosicrucian Fellowship.

Ab 1935 führten sie diese Arbeit mit einer eigenen Gruppe weiter, die heute in Deutschland und auf internationaler Ebene den Namen LECTORIUM ROSICRUCIANUM führt. Die geistigen Leiter des Lectorium Rosicrucianum waren Jan van Rijckenborgh (Autorenname von Jan Leene) und Catharose de Petri (Autorenname von Henriette Stok-Huizer, 1902-1990).

Feedback an die Redakteure