Teil 3: Das Licht verlangt nach Hingabe

„Ein neues Licht strahlt und leuchtet wie eine Lampe vor dem Fuß.“

Wenn der Mensch sein Herz und sein Haupt für das Licht geöffnet hat, dann steht er vor der Aufgabe, diesem Licht weiter zu folgen.

Dem Licht folgen bedeutet die Umgestaltung der wesentlichen Substanz des Menschen. Dazu ist es nötig, dass der Ich-Standpunkt, die Ich-Ausrichtung in den Hintergrund tritt, und die veredelnden Kräfte einer neuen Seelenstrahlung an Einfluss gewinnen. Die Quelle dieser Seelenstrahlung befindet sich im Herzen des Menschen, in seinem geistigen Kern. Sie entstammt einer höheren Dimension, der zeitlosen Dimension der Ewigkeit. Ohne diese grundlegende Matrix kann es keine qualitative Höherentwicklung geben. Es geht darum, sich einem Prozess der Preisgabe des Ich an die neuen Seelenkräfte zu überlassen. Wer sich dem Licht der Seele hingibt, entzieht sich physisch und psychisch dem Streit, dem Konflikt und dem Konkurrenzkampf. Dadurch verliert das Ego seinen beherrschenden Einfluss. Der Mensch findet zu einer neuen Lebenshaltung. Es ist eine Haltung, die ihre Aufmerksamkeit immer mehr auf das Jetzt richtet, auf den gegenwärtigen Moment, in dem es keine Vergangenheit und Zukunft gibt. Ein Bewusstsein der Achtsamkeit und Hingabe an den Fluss des Lebens bestimmt seine Handlungen. Die Konditionierungen in der eigenen Biographie, die Urteile und Vorurteile – das gesamte Konzept des Ego – werden immer besser erkannt und im Licht der Seele aufgelöst. Dadurch entsteht ein enormer Freiraum im eigenen Inneren. Dieser Freiraum kann genutzt werden, um dem Licht mehr und mehr Platz zu überlassen.

Die Kraft des Christus

Von Natur aus kann kein Mensch aus Fleisch und Blut diese Transformation, diese Höherentwicklung bewerkstelligen. Dazu bedarf es einer überirdischen Kraft aus dem weltumspannenden Feld des kosmischen Christus, einer Lichtkraft, die bereits in vielen Menschen wirkte und prinzipiell jedem Menschen zur Verfügung steht. Diese Kraft, diese Energie geht in Resonanz zum geistigen Prinzip im Herzen des Menschen. Wer sie aufnehmen und mit ihr arbeiten kann, wird in einem Quantensprung in einer Spirale der Aufwärtsentwicklung mitgenommen. Um aber in einer höher schwingenden Atmosphäre wirklich leben zu können, muss das eigene System dieser Schwingung angepasst werden. Dieser Prozess der Schwingungserhöhung erfordert das ganze Verständnis und die Mitarbeit der Persönlichkeit, damit sich das Bewusstsein dem Prozess anpassen kann. Auf diese Weise entsteht dann etwas völlig Neues im Menschen, was zuvor nur als Prinzip anwesend war, doch nun mit Hilfe der göttlichen Transformationskräfte Gestalt annehmen kann.

CAPTCHA
Diese Frage soll sicherstellen, dass Sie ein Mensch und keine Maschine sind:
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.