SUCHEN

Erleuchtung, Teil 9: Lichterfahrung – nur ein Etappenziel


Erleuchtungserlebnisse können unterschiedliche Ursachen haben. Wenn der vorbereitende Reinigungsprozess und die darauf folgende Einweihung fehlen, besitzt der Kandidat nicht den Schlüssel zur endgültigen Befreiung.

Es gibt Menschen mit einer enormen Reife, die auf Erfahrungen aus dieser und aus vergangenen Inkarnationen beruht, und einer gewissen „Sättigung“ an Erfahrungen. Dann kann in einem psychologischen Augenblick ein plötzlicher Durchbruch in die Welt der Ursachen stattfinden – begleitet von einer Lichterfahrung. Dieses wunderbare Erlebnis besitzt einen außergewöhnlichen Wert. Es ist aber in diesem Fall nicht das Resultat einer Einweihung.

An einem einfachen Beispiel lässt sich der Unterschied der jeweiligen Lichterfahrung erklären:

Stellen wir uns vor, wir schlafen abends wie üblich in unserem Bett ein und wachen am nächsten Morgen auf Grund wundersamer Umstände in einem Iglu der Inuit am Nordpol wieder auf. Wir hatten uns vor dem Einschlafen innig gewünscht, einmal dort zu sein. Wie anders ist die Erfahrung eines Menschen, der denselben Wunsch hegt und deshalb jahrelang die Sprache, die Gebräuche, die Lebensweise und die Lebensanschauung der Inuit studiert und sodann eine Reise dorthin unternimmt. Er hat sich vorbereitet und an das angepasst, was ihn erwartet. Er wird also einen ganz anderen Nutzen aus dem Erlebten ziehen können.

Tatsächlich gibt es zahlreiche Berichte von Menschen, die eine Lichterfahrung hatten. Wenn sie jedoch keinen Reinigungs- und Einweihungsprozess durchlaufen haben, beschreiben sie ihre Erlebnisse und Impressionen mit Hilfe von Bildern aus ihrem persönlichen, sozio- kulturellen Hintergrund und eventuellen religiösen Bezügen.

Erleuchtung ist nicht das Ziel

Demgegenüber erwirbt der Kandidat in einem Einweihungsprozess ein präzises rationales und bildhaftes Gepäck, das es ihm erlaubt, seine Erlebnisse und Erfahrungen mit dem Licht zutreffend darzustellen und zu interpretieren. Auch kann er auf ganz andere Weise von den immensen Möglichkeiten einer Erleuchtung profitieren. Wer einen solchen Prozess nicht durchlaufen hat, wird nur schwer über die kontemplative Phase hinaus gelangen, denn die Erleuchtung ist nicht das Ziel. Das Erlebnis der Lichterfahrung reicht auf dem Weg, der vor uns liegt, nicht aus. Es geht am Ende um die Befreiung des inneren Geist-Seelen-Menschen, und die hängt ganz davon ab, was der Erleuchtete aus der neuen Situation macht.

“Lesen Sie den vorherigen Artikel dieser Reihe
Erleuchtung, Teil 8: Reinkarnation und das Erbe des göttlichen Menschen”: http://www.rosenkreuz.de/artikel/erleuchtung-teil-8-reinkarnation-und-da…

Lesen Sie den nächsten Artikel dieser Reihe
Befreiung, Teil 10: Die Struktur von Geist, Seele und Körper

Verwandte Themen

Erleuchtung, Teil 6: Von der inneren Schau zum geistigen Erwachen

Wenn im Kandidaten die neue Seelengestalt vollendet ist, wird er sich zum ersten Mal des universellen Lichtes bewusst. Diese Erfahrung wird als Erleuchtung bezeichnet. Sie ist nicht das Ende, sondern der Beginn einer vollkommenen Verwandlung des Menschen.

mehr über "Erleuchtung, Teil 6: ..."

Erlösung - Rosenkreuzer sehen manches anders

Die Sehnsucht nach Erlösung ist im Wesen jedes Menschen verankert, auch wenn sie sich lange nur als unbestimmtes Drängen nach Freiheit mitteilt. Auf dem spirituellen Pfad wandelt sich dieses Drängen mehrmals, bis es zur fundamentalen Verwandlung der Seele führt.

mehr über "Erlösung - Rosenkreuze ..."

Einweihung – Erleuchtung – Befreiung: Wege zu einem neuen Leben

Wie kommt man zu einem neuen Leben im spirituellen Sinn? In einer Reihe von 12 kurzen Artikeln werden Schlaglichter auf diese Frage geworfen. Entdecken Sie, was die Rosenkreuzer dazu sagen, und finden Sie Hinweise für Ihren eigenen inneren Weg.

mehr über "Einweihung – Erleuchtu ..."